In der Metropolregion Rhein-Neckar leben ca. 2.4 Mio. Menschen, ca. 25% dieser Menschen sind 60 Jahre und älter. Aufgrund der aktuellen demographischen Entwicklung ist von einer weiteren Zunahme von Tumorerkrankungen vor allem beim alten Menschen auszugehen. Die Zunahme der Bevölkerung über 70 Jahre wird damit zu einer deutlichen Zunahme an Krebserkrankungen insgesamt führen. Dieser Zunahme von Tumorerkrankungen im Alter steht ein Mangel an wissenschaftlichen Daten über Biologie, Therapie, Prognose und Toxizität in dieser Altersgruppe gegenüber. Das Land Baden-Württemberg fördert die Einrichtung eines Zentrums für Geriatrische Onkologie und Biologie in der Metropolregion (ZOBEL) an der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg. In Zusammenarbeit mit den verschiedenen Einrichtungen der Medizinischen Fakultät Mannheim, des Interdisziplinären Tumorzentrums Mannheim und dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen werden wir uns daher mit den wissenschaftlichen Grundlagen der geriatrischen Onkologie beschäftigen.

Ziele des Zobel sind:

  • Die zunehmende Integration des geriatrischen Assessments in der onkologischen Versorgung des an Krebs erkrankten alten Menschen.
  • Die Gewinnung von Erkenntnissen zu den besonderen biologischen Charakteristika von Tumoren in der alternden Bevölkerung.
  • Initiierung onkologischer Studien für Patienten > 75 Jahre unter Berücksichtigung spezieller Endpunkte.
  • Der Aufbau von Netzwerken und Infrastrukturen für die Etablierung und Evaluierung der geriatrischen Onkologie in der klinischen Praxis.